Regional!

(07/2015)

Pelletswerksbesichtigung für Schongauer und Weilheimer.

Wie werden Holzpellets hergestellt? Auch im Jahr 2016 können Familien, Interessierte und Schulklassen aus dem Landkreis Weilheim-Schongau wieder das Pelletwerk in Asch bei Landsberg besichtigen. Mit der Besichtigung wirbt Dorr-Biomassehof vor allem für „Pellets aus der Region“, die heute im Handelsgeschäft nicht mehr selbstverständlich sind. Melden Sie sich bitte bei bei Herrn David Künkel an (Telefon 0831-540 273-113).

Das Pelletwerk liegt nur 17 Kilometer von Schongau und nur 32 Kilometer von Weilheim entfernt. Es produziert hochwertige Pellets für 10.000 Haushalte im Allgäu und in Oberbayern: „Auch Kunden aus Schongau und Weilheim bekommen von uns Pellets direkt vom Werk. Ohne Handel kommen sie auch bruch- und staubärmer an,“ so der erfahrene Betriebsleiter Wolfgang Keß.

Erleben Sie live wie heimisches Holz verarbeitet und Sägespäne pelletiert werden! Und worauf es dabei ankommt!

„Bei natürlichen Rohstoffen braucht man viel Gespür, um die Anlagen optimal einzustellen. So werden zum Beispiel zu feucht gepresste Pellets beim Trocknen schnell rissig und brüchig. Es ist wie beim Bierbrauen: Hier entsteht ja auch aus gleichen Grundzutaten ein unterschiedlicher Geschmack“, so Wolfgang Keß weiter.

Regional: Das ist so nah wie möglich!

Eine unabhängige Pelletherstellung wie in Asch ist heute nicht mehr selbstverständlich. Über die Hälfte des Pelletmarktes in Deutschland vereinnahmt mittlerweile ein Großkonzern. Er übernahm auch etablierte Handelsmarken wie beispielsweise Firestixx. So kommen heute die Pellets in erster Linie nun von konzernzugehörigen Werken und nicht mehr unbedingt vom nächstgelegenen Werk in der Region.

So setzt das Pelletwerk in Asch auf Direktlieferung: „Vom Landkreis Weilheim-Schongau zum Werk ist’s nur ein Katzensprung! Bei Direktlieferung können Schongauer und Weilheimer Pelletheizer absolut sicher sein, dass ihre Pellets wirklich von hier sind. Nur das ist nachhaltig. Vom Pelletwerk profitieren 25.000 Klein- und Privatwaldbesitzer aus Oberbayern und dem Allgäu. Wenn Sie im Landkreis Weilheim-Schongau wohnen, bitte ich Sie nur mit Pellets aus Ihrer Region zu heizen. Überzeugen Sie sich bei einer Werksbesichtigung selbst von unserer Qualität. Ich freue mich, wenn Sie kommen“, so Peter Schweinberg, der Geschäftsführer des Pelletwerkes.

Anmeldung Werksbesichtigung (gern auch mit Familie) Landkreis Weilheim-Schongau

Wenn Sie einen Besichtigungstermin vereinbaren wollen, rufen Sie bitte Herrn David Künkel, (Telefon 0831-540 273-113) an.

Hier bekommen Sie Pellets, die ohne lange Handelsweg direkt vom Werk in den Landkreis Weilheim-Schongau geliefert werden.

Informationen aus erster Hand: Betriebsleiter Wolfgang Keß bei der Werksführung.

Informationen aus erster Hand: Betriebsleiter Wolfgang Keß bei der Werksführung.